Gartenbauverein Eitensheim
Gartenbauverein Eitensheim

Aktuelles

Neuer Termin: Kräuterwanderung am 7. Juli

 

Die Kräuterwanderung mit Kräuter-Pädagogin Brigitte Zinsmeister in Böhmfeld und Einkehr im Beckerwirt findet am Donnerstag,
7. Juli 2022, um 18 Uhr statt. Anmeldungen sind noch möglich bei Irmgard Klar ((9680).

Baumschnittkurs am 2. Juli

 

Am 2. Juli 2022 findet im Bäckgarten unser Sommerschnittkurs statt. Alle Interessierten sind herzlich willkommen!

21.06.2022

 

Rosenschnittkurs

 

Rückschnitt für Rosenfreunde

 

Prächtige Rosen in allen Farben und Sorten: Im nahezu märchenhaften Rosengarten von Franz Bernecker in Pollenfeld fielen die Interessierten des Gartenbauvereins Eitensheim in keinen Dornröschenschlaf. Viel zu interessant war das Wissen, das der Rosenexperte weiterzugeben hatte.

 

Eine kurze Einweisung zur richtigen Düngung, Pflanzung und Pflege durch Pflanzenschutz, dann konnten die 14 Teilnehmer aus Eitensheim Edel-, Beet-, Strauch-, Kletter- und Ramblerrosen sowie Rosenstämmchen bestaunen. Inmitten der Blütenpracht erklärte der Profi die verschiedenen Rosen und deren fachgerechten Schnitt, den er sogleich auch demonstrierte. Immer wieder unterbrochen von interessierten Fragen der Gartenbauer und zahlreichen Tipps des Profis ging das Schneiden zügig voran. Die Rosen von Franz Bernecker wachsen nun noch schöner und in Eitensheim gibt es ein paar Rosenliebhaber mehr.

14.05.2022

Jahreshauptversammlung

 

Gestiegene Mitgliederzahlen, Vorstandswahlen und rosige Aussichten

 

Nachdem der Gartenbauverein Eitensheim vor drei Jahren zur letzten Jahreshauptversammlung einladen konnte, war das Treffen der Vereinsmitglieder in diesem Jahr endlich wieder möglich.

 

Und untätig waren die Eitensheimer Gartler in der Zwischenzeit keineswegs, wie der Rückblick der ersten Vorsitzenden, Stefanie Paulus, auf die vergangenen drei Jahre zeigte. Noch kurz vor allen Pandemie-Einschränkungen starteten die Vereinsmitglieder eifrig ins Gartenjahr mit einem Baumschnittkurs vom Experten, erneuerten zahlreiche Sitzbänke in und um Eitensheim, fertigten Blumenschmuck für Festtage wie Primiz und Erntedank und konnten zahlreiche Adventskränze binden und verkaufen. Gepflegt werden wollte das Eitensheimer Grün dann auch während der folgenden Einschränkungen. So packten die Gartenbauer beim Schneiden der Bäume um Kirche und Kindergarten an, pflanzten neue Bäume im Gemeindegebiet, erweiterten ihr Wissen bei weiteren Schnittkursen und bauten Jahr für Jahr den Erntedankaltar in der Kirche auf.

 

Bei den „Wurmtratzern“, der Kindergruppe des Vereins, reichten die Aktionen von einem spannenden Waldtag mit Eitensheimer Jägern über den lehrreichen Besuch einer Gärtnerei in Titting, das Bauen von Nistkästen oder das Sammeln von Äpfeln mit anschließendem Apfelsaftpressen in einer Mosterei bis hin zum Bepflanzen eines eigenen Gartens mit Kartoffeln und Kürbissen. Bei der Ernte durfte ein ordentliches Kartoffelfeuer nicht fehlen, bei dem auch die Eltern den Fleiß ihrer kleinen Gartenbauer erleben konnten. In diesem Jahr können die Wurmtratzer bereits auf den mühsamen aber erfolgreichen Bau eines acht Meter langen Weidentunnels und den Besuch einer Schäferei zurückblicken.

 

Neben diesen zahlreichen Aktionen war auch die Entwicklung der Mitgliederzahlen des Vereins erfreulich. Mit Gründung der Kindergruppe 2018 hat der Verein etwa 50 neue Mitglieder gewinnen können, seither liegen die Zahlen stabil bei etwa 350 Mitgliedern.

 

Für Zustimmung sorgte auch das vom 1. Kassier vorgestellte finanzielle Ergebnis des Vereins trotz geringer Defizite aufgrund fehlender Einnahmen während der letzten zwei Jahre. Der Verein hatte sich gerade während der Pandemie dafür entschieden, weiterhin Geld an gemeinnützige Organisationen zu spenden, so an die „Helfer vor Ort“ in Buxheim, „ELISA - Verein zur Familiennachsorge e.V.“, Neuburg, „Klinikclowns“ sowie „Nachbar in Not“. Der vorgetragene Kassenbericht bescheinigte die ordnungsgemäßen Finanzen des Vereins, was die Kassenprüfer bestätigten. Die Mitgliederversammlung beschloss damit einstimmig die Entlastung der Vereinsleitung.

 

Nach vier Jahren Amtszeit standen im Anschluss Neuwahlen des Vorstands an. Die Wahlleitung übernahm Eitensheims Bürgermeister Manfred Diepold, der zuvor die Arbeit des Gartenbauvereins und den Gewinn für die Gemeinde ausdrücklich lobte. Bestätigt wurden als 1. und 2. Vorsitzende Stefanie Paulus und Irmgard Klar sowie als Kassier Josef Schielle. Neue Schriftführerin ist Janin Bender, die Runde der Beisitzer Monika Moßburger, Rosa Baumgartner und Manfred Knörr ergänzt künftig Christine Mohr. Es bleiben außerdem Gerätewart Franz Klar sowie Kassenprüfer Meinolf Reis und Anneliese Seidel.

Wichtiger Punkt auf der Tagesordnung war auch die Änderung des Gartenbauvereins zum eingetragenen Verein, verbunden mit der Änderung der Vereinssatzung.

 

Schließlich konnten fünf Mitglieder anlässlich ihres 40-jährigen sowie sieben Mitglieder zu ihrem 25-jährigen Vereinsjubiläum geehrt werden.

 

Zum Ausklang der Versammlung konnten alle Anwesenden in einem Vortrag von Anne Fröhlich Wissenswertes zum Thema „Naturnahe Gärten – Lebensraum für Mensch und Tier“ erfahren.

 

Freuen können sich alle Mitglieder und Interessierten esem Jahr wieder auf viele lehrreiche Aktionen wie eine Kräuterwanderung, einen Rosenschnittkurs oder das Igelhausbauen der Wurmtratzer.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gartenbauverein Eitensheim